headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Jugendcoaching
Agrar & Wald Werkstätten
Bodentage 2018

Klassentreffen im Schuljahr 2012

________________________________________________________

40 - jähriges Klassentreffen

                                           Winterschule 1970-1972

 

       

 

Am Sonntag, den 4. März 2012, trafen sich die Jahrgangskollegen, die vor 40 Jahren den Edelhof absolviert hatten, auf Einladung von Alfred Burgstaller.

Nach der Schulpräsentation in der Aula und anschl. Führung durch Schule und Betrieb durch Herrn DI Franz Breiteneder gab es gemeinsames Mittagessen und Erfahrungsaustausch im Gasthaus Hamerling (Familie Schierhuber) in Zwettl.

_____________________________________________________

Klassentreffen des 3b Abschlussjahrganges von 2001

 

Am Freitag, dem 30. 3. 2012, fand ein Klassentreffen des Jahrganges 3b von 2001 statt.

Ein Großteil der ehemaligen Schüler fand sich am Edelhof ein. Nach einer ausgedehnten Schulführung durch den Klassenvorstand Ing. Johann Karner, wurden im Dorftreff  Rudmanns Erinnerungen und Fotos ausgetauscht. Leider verlor der ehemalige Klassenkamerad Christoph Premm bei einem tragischen Unfall sein Leben.

                   

Die ehemaligen Schüler der Klasse von 2001: Hetzendorfer Werner, Huber Christian, Kainz Martin, Katzenbeißer Christian, Lackner Leonhard, Langsteiner Martin, Ledermüller Peter, Mold Christian, Murth Markus, Muthsam Georg, Opelka Bernhard, Polt Thomas, Premm Christoph, Rauch Markus, Rieger Robert, Stangel Alexander, Völker Bernhard, Völker Christoph, Zimmermann Alfred und Zimmermann Klaus

Klassenvorstand: Ing. Johann Karner  

___________________________________________________________

30-jähriges Klassentreffen des Jahrganges 1979-1982

Auf Initiative von Martin Ziegler trafen sich die Absolventen des Jahres 1982 nach 30 Jahren wieder, um in ihrer ehemaligen Schule Wiedersehen zu feiern und gemeinsam mit dem Direktor und dem seinerzeitigen Klassenvorstand Ing. Othmar Weber in den Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit zu schwelgen. Durchaus bemerkenswert ist, dass ein sehr großer Anteil dieser Absolventen beruflich in der Landwirtschaft tätig ist und, dass ihre Familien überwiegend traditionelle Mehrkindfamilien sind. Nach einer Schulführung und gegenseitiger Vorstellung war der Nachmittag dem gemütlichen Beisammensein gewidmet.