headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Jugendcoaching
Agrar & Wald Werkstätten
Bodentage 2018

Waldviertler Direktvermarkterpreis

Goldene Ähre 2014

Goldene, Silberne und Bronzene Ähren
wurde für hochwertige Erzeugnisse vergeben

Auch heuer starteten die Fachschule Edelhof und der Edelhofer Absolventenverband
die Initiative "Waldviertler Direktvermarkterpreis - Goldene Ähre" als Serviceleistung
für die Direktvermarkter in der Region Waldviertel.

Insgesamt wurden 275 Produkte in den verschiedenen Kategorien durch eine
kompetente Jury verkostet.

Brände & Liköre:

Die Brände & Liköre wurden von Ing. Erich Strobl betreut, dabei wurden
insgesamt 169 Proben eingereicht:
Ergebnis: 39 Goldene Ähre, 27 Silberne Ähre, 36 Bronzene Ähre, 42 Anerkennungen

Waldviertler Brenner des Jahres
Günther Mayer

      Bild von links nach rechts:
      
Renate u. Gerhard Kainz - (Goldene Ähre 2014 für "Spezialitäten")
       Ing. Erich Strobl
       Günther Mayer (Goldene Ähre 2014 für "Kriecherl" und "Beerenobst" sowie "Brenner des Jahres")
       Elisabeth Rogner (Goldene Ähre 2014 für "Kernobst")
       Christa Florreither (Golde Ähre 2014 für "Steinobst")
       Brigitta Bauer (Golde Ähre 2014 für "Liköre")
       Ing. Karl Deimel und Schulleiter Ing. Johann Graf 

 

 
          

 

 

Wurst & Geselchtes:

In der Kategorie "Wurst & Geselchtes" wurden 43 Proben eingereicht, betreut
wurde diese Spate von Dipl.-Ing. Martina Strauß.
Ergebnis: 21 Goldene Ähren, 5 Silberne Ähren, 9 Bronzene Ähren, 5 Anerkennungen

Gesamtsieger Wurst & Geselchtes: Andreas u. Brigitte Hofbauer

 Fruchtaufstriche süß & sauer

Organisiert wurde die Kategorie "Fruchaufstriche süß & sauer" von Dipl.-Ing. Michaela Bauer.
Es wurden 21 Proben "Fruchaufstriche süß & sauer" eingereicht.

Ergebnis:  6 Goldene Ähren, 5 Silberne Ähren, 4 Bronzene Ähren, 4 Anerkennungen  

 

Gesamtsieger "Fruchtaufstriche süß & sauer" Bernhard Biegl

Fruchtsäfte:

Ebenfalls organisiert wurde die Kategorie "Fruchtsäfte" von Dipl.-Ing. Michaela Bauer.
Es wurden 21 Proben eingereicht.
Ergebnis: 2 Goldene Ähren, 7 Silberne Ähren, 5 Bronzene Ähren, 4 Anerkennungen

Gesamtsieger "Fruchtsäfte" Ing. Andreas Wilhelm

  

 

 

Räucherfisch:

Die Kategorie "Räucherfisch" wurde von Ing. Karl Deimel organiesiert.
13 eingereichte Proben wurden getestet.
Ergebnisse: 5 Goldene Ähren, 2 Silberne Ähren, 2 Bronzene Ähren, 1 Anerkennung

Gesamtsieger "Räucherfisch" - Ing. Gottfried Pichler, Manfred Mistelbauer (Waldland Vermarktungs GesmbH.)

  

Brot vom Bauern: 
Auch das "Brot vom Bauern" wurde verkostet unter der Leitung von Dipl.-Ing. Michaela Bauer.
6 Proben wurden eingereicht.
Ergebnisse: 1 Goldene Ähre, 2 Silberne Ähren, 2 Anerkennungen

Gesamtsieger "Brot vom Bauern" Silvia Bauer

Sieger der "Goldene Ähre 2014"

1 Reihe von links nach rechts:
Bernhard Biegl, Ing. Andreas Wilhelm, Andreas u. Brigitte Hofbauer, Elisabeth Rogner,
Christa Florreither, Brigitta Bauer, Schulleiter Ing. Johann Graf

2 Reihe von links nach rechts:
Gerhard Kainz, Ing. Gottfried Pichler, Ing. Erich Strobl, Günther Mayer, Ing. Karl Deimel,
Manfred Mistelbauer

 

             

Sieger Bezirk Zwettl 

DI Martina Strauß, Ing. Gottfried Pichler (Vortragender  (Räucherfisch), Silvia Bauer (Brot), Ing. Karl Deimel, Manfred Mistelbauer (Waldland /Räucherfisch), Ing. Erich Strobl, Ingrid, Josef und Sabrina Ochsenbauer
(Brände & Liköre), Schulleiter Ing. Johann Graf, Elisabeth Rogner (Brände & Liköre) und Christian Bisich (Vortragender und Brände & Liköre).

             Sieger Bezirk Gmünd

DI Martina Strauß, Franz und Michaela Prinz (Brände & Liköre), Ing. Karl Deimel,
Brigitte Bauer (Brände & Liköre), Ing. Erich Strobl, Christoph Bauer (Brände & Liköre, Schulleiter Ing. Johann Graf

             Sieger Bezirk Waidhofen/Thaya

Gerhard und Renate Kainz (Brände & Liköre), Günther Mayer (Brände und Liköre, Fruchtaufstriche und Gesamtsieger), Robert Rabl (Vortragender, Fruchtaufstriche und Fruchtsäfte), Ing. Karl Deimel, Luise Strobl mit Enkel Lara (Wurst und Geselchtes), Ing. Erich Strobl, Johann Kloiber (Räucherfisch), Schulleiter Ing. Johann Graf.

             Sieger Bezirk Horn

Ing. Karl Deimel, Verwalter Ing. Wolfgang Hollerer – Stift Altenburg (Brände & Liköre),
Ing. Erich Strobl, Robert Kopper (Brände & Liköre),  Schulleiter Ing. Johann Graf

Sieger Bezirk Krems

Robert Kopper (Brände & Liköre), Waltraud Schauer (Brände & Liköre), Johann Karl
(Wurst & Geselchtes), Bernhard Biegl (Brände & Liköre), Ing. Karl Deimel, Christa Floreiter (Brände & Liköre), Ing. Erich Strobl, Andreas und Brigitte Hofbauer (Wurst & Geselchtes), Schulleiter Ing. Johann Graf, Karl Jamek (Fruchtaufstriche und Brände & Liköre),
Heinz Hahn-Wintersberger (Brände & Liköre).

  Sieger Bezirk Melk           

Alfred Scholzko, Edith Nachförg (Brot, Brände & Liköre), Ing. Karl Deimel,
Ing. Andreas Wilhelm (Fruchtsäfte und Aufstriche), Ing. Erich Strobl, Christine Wilhelm (Fruchtsäfte und Aufstriche), Schulleiter Ing.  Johann Graf, Ottilie und Hubert Hackl (Fruchtaufstrich, Fruchtsäfte, Brände & Liköre), Monika Lahmer (Milch).

Sieger Bezirk Mistelbach

             Ing. Karl Deimel, Johann Kloiber (Räucherfisch),  Ing. Erich Strobl und
             Schulleiter Ing. Johann Graf.

             Sieger Bezirk Tulln

              Ing. Karl Deimel, Josef Müllauer (Brände & Liköre), Schulleiter Ing. Johann Graf
              und Ing. Erich Strobl

                                

                                                                                     (FOTOS Franz Pfeffer, NÖN Zwettl)

                       

Bericht von NÖN Zwettl, Herrn Franz Pfeffer

275 Produkte für goldene Ähre eingereicht

 

Direktvermarkterpreis Goldene, Silberne und Bronzene Ähren wurde für hochwertige Erzeugnisse vergeben.

 

Edelhof  Bereits zum 15. Mal lud die Fachschule Edelhof und der Edelhofer Absolventenverband die Direktvermarkter der Region Waldviertel  ein, ihre Produkte beim „Waldviertler Direktvermarkterpreis – Goldene Ähre“  von einer Jury bewerten zu lassen. Diese Verleihung fand am 26. November in Edelhof statt. Die Preise wurden in folgenden Kategorien vergeben: Brände & Liköre, Wurst & Geselchtes, Milch & Milchprodukte, Fruchtaufstriche süß & sauer, Fruchtsäfte, Räucherfisch und Brot vom Bauern. Schulleiter Johann Graf bedankte sich bei der Begrüßung für die große Teilnahme über die Grenzen des Waldviertels hinaus (Johann Obinger aus St. Johann im Pongau-Salzburg - luftgetrockneter Naturschinken).  Sehr erfreulich sei, dass wieder traditionelle  Speisen und Getränke (Kriecherl, Fisch, Fruchtaufstriche, Brände und Liköre)  als neue Produkte kreiert wurden. In Fachvorträgen stellte Robert Rabl aus Diemschlag die bei uns noch relativ unbekannte Aroniabeere vor, diese enthält viele Vitamine, Folsäure und Mineralstoffe. Christian Bisich berichtete von der ersten Saison der Genuss Region Waldviertler Kriecherl und das große Interesse an dieser alten Frucht. Der dritte Vortrag über Aquakultur im geschlossenen Kreislauf  wurde von Ing. Gottfried Pichler von der Waldland Vermarktungs  GesmbH  vorgetragen. Er berichtete vom  Pilotversuch über die Zucht des „Waldland Edelwelses“ . Diese Produktion  erfolgt in geschlossenen Räumen, wo das Wasser im Kreislauf biologisch gereinigt wird und wieder in die Fischbecken  zurück fließt. Der Biofilter,  bei dem keinerlei Medizin oder Chemie im Wasser sein darf, garantiert die gute Qualität und die steigende Nachfrage des Fisches.  Auch dieses Jahr war wieder eine rege Beteiligung zu verzeichnen. Insgesamt wurden 275 Produkte in den verschiedenen Kategorien durch eine kompetente Jury verkostet. Die gesamte Jury bestand aus sieben Bewertungskommissionen und hatte die schwierige Aufgabe, die vielfältigen Produkte möglichst treffsicher zu bewerten. So wie jedes Jahr gab es eine große Streubreite bei den Ergebnissen: Die Brände & Liköre, betreut von Erich Strobl, war dieses Mal auf ungewöhnlich hohen Niveau. Es gab insgesamt  39-mal Gold, 27-mal Silber und 36-mal Bronze. Auch bei Wurst und Geselchten, betreut von Martina Strauß, waren geschmacklich sehr interessante Einreichungen zu verzeichnen. Insgesamt ergab Wurst & Geselchtes 21-mal Gold, 5-mal Silber und 9-mal Bronze. In der Bewertung war auch Räucherfisch, betreut von Berufsschuldirektor Karl Deimel. Das Ergebnis 5-mal Gold, 2-mal Silber und 2-mal Bronze. Die nächste traditionelle Kategorie, organisiert von Michaela Bauer, erbrachte folgende Ergebnisse.  Milch & Milchprodukte:  2-mal Gold. Fruchtaufstriche süß & sauer: 6-mal Gold, 5-mal Silber und 4-mal Bronze, Fruchtsäfte:  2-mal Gold, 7-mal Silber und 5-mal Bronze, und Brot vom Bauern: 1-mal Gold und 2-mal Silber.