headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Jugendcoaching
Agrar & Wald Werkstätten
Bodentage 2018


Schikurs des 2. Jahrganges in Kitzbühel

von Sonntag, 13. März 2016 bis Freitag, 18. März 2016

Mausefalle, Hausbergkante & Edelhof

 

Sport macht Spaß und Schifahren noch mehr: Das Dogma, dass jeder „gelernte“ Österreicher bereits mit Schiern an den Füßen auf die Welt kommen sollte, um später einmal Olympia- oder Weltcupsieger zu werden, hat sich in den letzten Jahren doch gelockert. Aber Schifahren macht einfach Spaß.

 

Daher fanden auch heuer wieder  traditionell der Schikurs für die zweiten Jahrgänge und der Schitag für die „Jahrlinge“ statt.

Von 13.-18. März 2016 ging für die 2a und die 2b der Schikurs in Kitzbühel, bzw. Aschau und Kirchberg – mittlerweile zum 20. Mal – über die Bühne, oder besser gesagt über die Piste; und das bei traumhaft schönem Wetter!

Der Volksmund sagt: „Wenn ihr heute alle brav seid, wird morgen das Wetter schön.“

Daran hielt sich nicht nur das Wetter. So ging die Schiwoche mit viel Disziplin, mit viel Engagement, Spaß und hohem schifahrerischen Können über die Streif, durch die Mausefalle (bis zu 85% Gefälle!!!) und über die Hausbergkante in den Zielschuss. Aber auch die anderen attraktiven Hänge dieses bekannten Schigebietes bekamen ihre Schwünge und Sprünge ab. So mancher Ansatz eines Hermann Maier oder Marcel Hirscher war bei dem einen oder anderen Schüler zu erkennen.

Ebenfalls auf einer bekannten Piste, der Hannes-Trinkl-Weltcup-Strecke, in Hinterstoder fand am 10. März 2016 der Schitag für die ersten Jahrgänge statt.

Sechzig „Jahrlinge“ und fünf Lehrer erfreuten sich bei ebenfalls bestem Wetter über ein gelungenes Schitraining – sozusagen das Trainingslager für den Schikurs im nächsten Jahr, wenn die Jahrlinge schon Zweitklässler sind.

Schi Heil!

 

(Ing. L. Vogler)